Schlagwort-Archive: Neuwied

#FacesOfPhotography – Teil 5: Jan Hosan aus Neuwied

Jan Hosan aus Neuwied ist Industrie- und Wissenschafts-Fotograf seit vielen Jahren und das mit ungebrochener Neugierde und Leidenschaft. Die Zwangspause nutzt er, um seine Technik zu verfeinern und Lichtideen und neues Equipment zu testen – um seinen Kunden noch bessere Qualität anbieten zu können, wenn die Krise vorbei ist.

Jan, wo wärst Du eigentlich in dieser Woche?
Hm, da muss ich kurz nachdenken… Stuttgart, München und Nürnberg. Und in der nächsten Woche wäre ich in Bingen, Kaiserslautern und Frankfurt… Alles abgesagt. Auch der Großauftrag in China – gecancelled. Nach Schweden komme ich natürlich auch nicht mehr. Von gut gebucht bin ich jetzt auf null.

Was machst Du anstattdessen.
Ich arbeite. Nach wie vor jeden Tag von 7 bis 7. Ich habe schließlich keinen Urlaub.
Ok, ich mache vielleicht tagsüber ein paar mehr Pausen als sonst und fahre mit meiner Tochter Fahrrad oder habe sie einfach bei mir in meinem Studio.
Aber ich nutze die Zeit für Dinge, die sonst im Alltag zu kurz kommen: Gerade teste ich analoges Material, Filme, Entwicklung und Co. für einzwei freie Arbeiten, die mir vorschweben. Für meine Aufträge teste ich neue Lichtsetups, versuche mich an Dauerlicht, teste neue Optiken durch und noch einiges mehr.
Außerdem verwende ich Zeit zur Kundenpflege und klingele einfach mal bei einigen durch und lasse von mir hören…

Kannst Du der Situation etwas positives abgewinnen?
Ja, unbedingt. Bei meinen Tests kann ich auch mal etwas gewagtere Settings wagen und kann Ideen durchspielen. In meinem Berufsalltag gehe ich bei allen Aufträgen fotografisch eher auf Nummer sicher und probiere wenig aus, das bedauere ich manchmal. Jetzt kann ich mir das Wissen draufschaffen und gestärkt und mit verbesserter Qualität in die neuen Aufträge gehen.

Was bedeutet die Fotografie für Dich?
Die Fotografie bedeutet mir wahnsinnig viel, ohne könnte ich nicht leben. Sie ist mein Antrieb – beruflich sowieso, aber auch privat: Ich arbeite immer an einigen freien Serien. Ich kann mir nicht vorstellen, etwas anderes zu machen.

Was wünschst Du Dir für die Zeit nach der Krise?
Das meine Kunden die Zeit gut überstehen und auch weiterhin in qualitativ hochwertiges Fotomaterial investieren. Aber ich bin ganz positiv, habe das Gefühl, dass einige schon mit den Hufen scharren und loslegen wollen. Es geht mir ähnlich!

Website von Jan Hosan
Instagram-Feed von Jan Hosan

Natürlich können Sie auch gerne und jederzeit über Fotogloria Kontakt zu Jan aufnehmen, wir arbeiten seit mehr als 10 Jahren eng und intensiv zusammen – melden Sie sich jederzeit unter 040 609 42 906 -0 oder info@fotogloria.de

GEOlino – Technikfotograf Jan Michael Hosan und die Roboter

Gute Wissenschafts- und Technikfotografie erfordert ein hohes Maß an Können,  Technikaffinität, Material und Spezialisierung – kein Wunder also, dass es nicht allzu viele derer Fotografen in Deutschland gibt. fotogloria-Technikfotograf Jan Michael Hosan allerdings ist einer von dieser seltenen Gattung und er arbeitet regelmäßig für Kunden wie Olympus, Wacker, Lohmann, Voith undundund.

Fotogloria_GEOlino_Hosan_Robos_Flobi_3

Aber nicht nur die großen Budgets und Firmen sind es, für die er unterwegs ist – wenn das Thema ihn interessiert, dann realisiert er auch immer wieder gerne kleine Strecken: »Als ich über fotogloria die Anfrage bekommen habe, für GEOlino an der Uni Bielefeld Roboter zu fotografieren, habe ich sofort zugesagt – ist schaue sehr gerne Wissenschaftlern über die Schulter und das Thema ist spannend. Und es liegt mir, auch komplexe Vorgänge möglichst einfach über Bilder zu erklären – warum also nicht auch für Kinder ein Thema richtig gut aufarbeiten?«

Fotogloria_GEOlino_Hosan_Robos_Flobi_2

Gesagt, getan: Das Ergebnis ist eine schöne Strecke über mehrere Doppelseiten im aktuellen Heft. Eva Pradel – zuständige Bildredakteurin bei GEOlino – sagt zur Zusammenarbeit: »Technik- und Wissenschafts-Themen frage ich sehr gern bei fotogloria an, denn dort bekomme ich garantiert tolles Material von Fotografen, die unkompliziert und gerne eine Strecke für die Kindermagazine von GEOlino produzieren. Dazu kommt, dass der fotogloria-Service für mich stimmt und es immer eine ergebnisorientierte und entspannte Zusammenarbeit ist.«

* Nach einer klassischen Ausbildung zum Werbefotografen arbeitete Jan Michael Hosan in Studios in Österreich und der Schweiz. Sein Handwerk schließlich mehr als beherrschend, eröffnete er 2006 sein eigenes Studio. Seitdem setzt er die Ideen seiner internationalen Kunden um – mit einem hochprofessionellen und den speziellen Anforderungen angepassten Equipment und immer mit seinem eigenen Blick. Jan Hosan ist auf Industrie-, Technologie-, Medizin und Wissenschafts-Fotografie spezialisiert und lebt in Neuwied.

fotogloria vertritt Technikfotograf Jan Michael Hosan exklusiv und weltweit. Über fotogloria können Sie Jan Michael Hosan gerne für Ihre Ideen und Aufträge buchen – melden Sie sich jederzeit unter 040 609 42 906 -0 oder info@fotogloria.de

Wissenschaftsfotograf Jan Michael Hosan und das Kalte Plasma

Kaltes Plasma vernichtet Bakterien und regt die Selbstheilungskräfte des Körpers an. Greifswalder Forscher haben eine neue Wundauflage entwickelt, die das energiereiche Gas direkt auf verletzten Hautarealen erzeugt. Und da das Startup Coldplasmatech aus Mecklenburg-Vorpommern dafür Silikone von der Wacker Chemie AG beziehen, zeigt das Unternehmensmagazin »WWW (Wacker World Wide)« auf mehreren Seiten Herstellung und Wirkweise der medizinischen Neuheit.

PlanP_Wacker_Hosan_KaltesPlasma_1

Für die Reportage engagierte die ausführende Agentur plan p. fotogloria-Wissenschaftsfotograf Jan Michael Hosan. Leslie Koch von der Hamburger Agentur ist vom Ergebnis überzeugt: »Wenn wir einen Fotografen benötigen – ganz gleich, für welches Thema und wo auf der Welt – dann wissen wir, dass fotogloria den richtigen für uns findet.« Und so ist die Geschichte dann auch direkt auf die Titelseite des Magazins gewandert.

PlanP_Wacker_Hosan_KaltesPlasma_2

* Nach einer klassischen Ausbildung zum Werbefotografen arbeitete Jan Hosan in Studios in Österreich und der Schweiz. Sein Handwerk schließlich mehr als beherrschend, eröffnete er 2006 sein eigenes Studio. Seitdem setzt er die Ideen seiner internationalen Kunden um – mit einem hochprofessionellen und den speziellen Anforderungen angepassten Equipment und immer mit seinem eigenen Blick. Jan Hosan ist auf Industriefotografie, Technologiefotografie, Medizinfotografie und Wissenschaftsfotografie spezialisiert und lebt in Neuwied.

fotogloria vertritt Wissenschaftsfotograf Jan Michael Hosan exklusiv und weltweit. Über fotogloria können Sie Jan Michael Hosan gerne für Ihre Ideen und Aufträge buchen – melden Sie sich jederzeit unter 040 609 42 906 -0 oder info@fotogloria.de

Medizinfotografie – Jan Michael Hosan

Ob im Operationssaal oder im wissenschaftlichen Labor. Ob während eines Anamnesegesprächs oder in der pharmazeutischen Fertigungshalle. Ob während einer apparativen Diagnostik oder in einer Konferenz von klinischen Mitarbeitern – alle Situationen im Gesundheitswesen haben eines gemeinsam: Für eine wirksame Unternehmenskommunikation brauchen sie ein besonderes fotografisches Fingerspitzengefühl.

Die fünf fotogloria-Medizin-Fotografen bringen genau das mit und haben die nötige Erfahrung, sich in jeder der gefragten Umgebungen zu bewegen – sensibel, motivsicher und mit dem erforderlichen Fachwissen. Und ihre Medizinfotografie ist darüber hinaus sowohl kreativ als auch qualitativ höchst anspruchsvoll.

Einer der fünf ist Jan Michael Hosan, seine Spezialität ist das Licht. Mit eigens entwickeltem Equipment setzt er jeden Menschen, jede Arbeitssituation und jedes Produkt wirkungsvoll in Szene – kreativ und individuell, eben Fotografie auf höchstem technischen Niveau.

Medizinfotografie | fotogloria | Jan Michael Hosan

fotogloria fragt: Jan, was reizt Dich eigentlich an der Medizinfotografie?

Jan Michael Hosan: In den Bereichen Medizin und Gesundheitswesen interessieren mich vor allem die Themen, bei denen es um Präzision und technisches Know-How geht.

In der Forschung, bei High-Tech-Produkten oder in der apparativen Diagnostik werden hierzulande die höchsten Standards angelegt, der Status Quo ist faszinierend und die Entwicklung ist rasant – das alles mit Bildern zu kommunizieren ist eine große Herausforderung. Aber genau das mag ich auch so daran.

Ich arbeite viel mit Licht und setze damit Akzente – um etwa den Blick des Betrachters gezielt zu führen, oder beispielsweise verschiedene Materialien und Oberflächen heraus zu arbeiten oder auch, um Prozesse sichtbar zu machen.

Das alles will vorher gut durchdacht sein und ein exaktes Arbeiten hängt auch an der inhaltlichen Vorbereitung: Was kann das Produkt? Wofür werden Forschungsergebnisse eingesetzt? Wie können Maschinen Krankheit oder Gesundheit sichtbar machen?

All das zusammen ergibt ein spannendes Feld, in dem ich mich mit meiner Arbeitsweise, mit meinem Blick und mit meiner Fotografie sehr aufgehoben fühle.

fotogloria vertritt Meizinfotograf Jan Michael Hosan exklusiv und weltweit. Über fotogloria können Sie ihn gerne für Ihre Ideen und Aufträge buchen – melden Sie sich jederzeit unter 040 609 42 906 -0 oder info@fotogloria.de.

Horizonte-Countdown 2014 | Jan Michael Hosan

»So groß und schön sind Schmetterlinge noch nie dargestellt worden!« sagt Festival-Kurator Klaus Tiedge mit einer gehörigen Prise Stolz auf die grandiose Open-Air-Schau »Butterfly« am Strand von Zingst. »Der Fotograf Jan Michael Hosan ist den fliegenden zarten Schönheiten im Schmetterlingsgarten Sayn mit einer speziellen Beleuchtungstechnik gefolgt, um sie im entscheidenden Moment zu fotografieren«

Das Ergebnis sind 30 großartige und – in drei mal drei Metern gezeigt – großformatige Bilder, die mit ihrer fotografischen Brillanz begeistern. Und die damit noch ein Grund mehr liefern, die Reise an den Bodden anzutreten und sich dort auf dem siebten Umweltfotofestival »Horizonte Zingst« umzusehen – die Eröffnung ist morgen, am 24ten Mai und das Festival läuft bis zum ersten Juni 2014.

fotogloria_Jan Michael Hosan_Schmetterlinge_1

WAS
Schmetterlinge. Sehr viele Schmetterlinge.

WO
Der »Garten der Schmetterlinge Schloss Sayn« in Bendorf-Sayn hat seine Türen sehr weit für mich aufgemacht und mich an mehreren Tagen in Ruhe arbeiten lassen – das war großartig, vielen Dank dafür.

WARUM
Eines Tages hat mich meine Agentur fotogloria angerufen, die ja schon seit vielen Jahren mit dem Kurator des Festivals »Horizonte Zingst«, Klaus Tiedge, zusammen arbeitet und fragte mich, ob ich Interesse an einem Experiment für eine der Festival-Ausstellungen habe. Und da ich immer gerne etwas Neues ausprobiere, war ich zwar sofort dabei, das Thema allerdings hat mir Kopfzerbrechen bereitet… Schmetterlinge… Und das mir als Industrie- und Technik-Fotograf… Fand ich erst einmal total widersprüchlich, aber im Gespräch wurde mir sehr schnell klar, dass das Thema in erster Linie eins sein wird: Eine große technische Herausforderung. Genau mein Ding! Und das war es dann auch. Ich habe mir mein Equipment in Teilen selber gebaut und habe lange getüftelt, um die Schmetterlinge »ins richtige Licht« zu setzen. Und als ich dafür eine Lösung gefunden hatte, mussten nur noch die Schmetterlinge mitspielen – ein nochmals erhöhter Schwierigkeitsgrad zu meiner sonstigen Arbeit, denn normalerweise bewegen sich Industriehallen oder zu fotografierende Produkte nicht… Wie ich die Schmetterlinge zum mitmachen bewegt habe, bleibt allerdings mein Betriebsgeheimnis.

WIE
Ich war zuerst einmal auf eine schnelle Arbeitsweise angewiesen. Und dann sollten die Bilder auf 3×3 Meter gut aussehen und knackig scharf sein. Dazu wollte ich die Farben der Schmetterlinge brillant rausarbeiten und wollte einen möglichst plastischen Effekt haben. Alles in allem hatt ich dabei: Die Leica S, meinen selbst gebauten Blitz aus einem Glasfaserkabel und den Generator dazu auf dem Rücken.

fotogloria_Jan Michael Hosan_Schmetterlinge_3

WER
Nach einer klassischen Ausbildung zum Werbefotografen arbeitete Jan Hosan in Studios in Österreich und der Schweiz. Sein Handwerk schließlich mehr als beherrschend, eröffnete er 2006 sein eigenes Studio. Seitdem setzt er die Ideen seiner internationalen Kunden um – mit einem hochprofessionellen und den speziellen Anforderungen angepassten Equipment und immer mit seinem eigenen Blick. Jan Hosan ist auf Industrie-, Technologie- und Wissenschafts-Fotografie spezialisiert und lebt in Neuwied.

P.S.:
Alle Bilder der Serie »Butterfly« von Jan Michael Hosan finden Sie im fotogloria-Archiv, bitte HIER entlang. Bei allen Fragen zur Lizensierung oder zu anderen Themen melden Sie sich gerne und jederzeit.

P.P.S.:
fotogloria vertritt Jan Michael Hosan exklusiv und weltweit und über fotogloria können Sie ihn gerne für Ihre Ideen und Aufträge buchen – melden Sie sich jederzeit unter 040 609 42 906 -0 oder info@fotogloria.de.